Köpfe hinter der Ärzte Zeitung

Christoph Fuhr

Alle Zeitungen haben Urgesteine, Mitarbeiter, die gefühlt immer schon da gewesen sind: Christoph Fuhr, Redakteur im Ressort Gesundheitspolitik/Gesellschaft, gehört zu dieser Sorte, er ist seit 1985 dabei.

Veröffentlicht:

Christoph Fuhr: Redakteur Gesundheitspolitik und Gesellschaft

Zwei Herzen schlugen ursprünglich in seiner Brust: Journalismus und Gymnasiallehrer.

Während des Studiums (Politik und Romanistik) in Marburg verdiente er sich als Lokalreporter in Mittelhessen die ersten Sporen, später kam ein Zeitungsvolontariat dazu.

Zeitversetzt absolvierte er beide Staatsexamina. Doch weil die Kultusbürokratie mit der Lehrerschwemme kämpfte, entschied er sich für Journalismus.

Zunächst im Kulturressort, ab 1993 in der Gesundheitspolitik. Viele Kollegen bewundern ihn für seine Fähigkeiten, Reportagen, Glossen und die Mitarbeiterporträts schreiben zu können.

Entspannen kann er sich bei Reisen kreuz und quer durch die USA. Sein Motto: Der Weg ist das Ziel.

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Plenardiskussion beim Hauptstadtkongress 2022: „Frauen machen Gesundheit, Männer führen: Wo bleibt Female Empowerment?“ Es diskutierten (von links:) Dr. Christiane Stehle, Tanja Heiß, Emily Troche, Moderatorin Katharina Lutermann, Dr. Susan Niemeyer, Frederike Gramm, Oberin Doreen Fuhr.)

© Rolf Schulten

Wenige weibliche Führungskräfte

Wie kommt das Gesundheitswesen zu mehr Chefinnen?