Köpfe hinter der Ärzte Zeitung

Dagmar Kayser-Passmann

Veröffentlicht:

Rechtsanwälte und Steuerberater haben es nicht leicht, Texte zu schreiben, die auch von Nicht-Kollegen verstanden werden. Das liegt nicht zuletzt daran, dass sie mit ihren Worten, das geltende Recht in all seinen Fieseligkeiten abbilden wollen und Schwierigkeiten haben, um der Verständlichkeit Willen auch einmal etwas wegzulassen.

Die Steuerberaterin Dagmar Kayser-Passmann hat da einen anderen Anspruch: "Ich versuche immer, das Wissen so vorzukauen, dass der Leser nur noch schlucken muss." So ist es fast folgerichtig, dass die auf Ärzte spezialisierte Steuerberaterin vor gut sechs Jahren zur Kolumnistin und dann Gastautorin für Steuerfragen in der "Ärzte Zeitung" wurde.

Ursprünglich aus der Finanzverwaltung kommend, ist Kayser-Passmann in ihrer Kanzlei in Unna heute eine Freiberuflerin durch und durch. Aber sie hat erkannt, dass in einer sich immer schneller drehenden Welt auch Freiberufler nur schwer ganz allein überleben können.

So wie sie Ärzten in Einzelpraxen empfiehlt, sich zu vernetzen, so ist sie selbst Mitglied und Geschäftsführerin der metax, eines Steuerberaterverbundes für Ärzte. Steuerberater und Ärzte, weiß Kayser-Passmann, haben halt manches gemeinsam.

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Derzeit haben rund 400 Ärztinnen und Ärzte in Bayern die Zusatzbezeichnung Homöopathie erlangt. Künftig ist dies nicht mehr möglich.

© Mediteraneo / stock.adobe.com

80. Bayerischer Ärztetag

Bayern streicht Homöopathie aus Weiterbildungsordnung

Nach erfolgreicher Sondierungswoche (v.l.n.r): Robert Habeck und Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz und FDP-Chef Christian Lindner am Freitag in Berlin.

© Kay Nietfeld/picture alliance

Update

Erfolgreiche Sondierung

Das plant die Ampelkoalition im Bereich Gesundheit