Gesellschaft

Den Weg verloren

Veröffentlicht: 28.08.2006, 08:00 Uhr

Eine britische Brieftaube hat sich verirrt und ist 8000 Kilometer in die falsche Richtung geflogen. Taube Judy nahm an einem Brieftauben-Wettbewerb teil und hätte von Bourges in Nordfrankreich nach Nordengland fliegen sollen, meldet die britische Agentur "Ananova".

Eine Strecke von gut 950 Kilometer. Stattdessen ist Judy in die Karibik geflogen und in St. Eustatius gelandet. Ihr Besitzer John Stewart, der Judy schon verloren glaubte, meint, sie müsse den größten Teil der Strecke auf einem Schiff zurückgelegt haben. "Ich bin ziemlich neidisch. Sie sitzt jetzt sicher am Strand und sonnt sich." (ug)

Mehr zum Thema
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Gefährlicher Umgang mit Viren: Über 200 Impfstoffe gegen SARS-CoV-2 werden erforscht.

Forschung

Dank Ebola in Rekordzeit zu Corona-Impfstoffen

Auf dem Weg zum Impfen. Regelungen zur Impfpflicht sind weltweit unterschiedlich.

Freiheit oder Zwang

Internationale Debatte um Corona-Impfpflicht