Fundsache

Der Papst ist kein Organspender mehr

Papst Benedikt ist kein Organspender mehr. Der aus den 70er Jahren stammende Organspende-Ausweis des Oberhaupts der katholischen Kirche ist mit der Wahl von Kardinal Joseph Ratzinger zum Papst ungültig geworden.

Veröffentlicht:

Das teilte sein Privatsekretär Georg Gänswein in einem Schreiben an den deutschen Allgemeinmediziner Dr. Gero Winkelmann mit. Der Leiter der Ärztevereinigung "Bund der katholischen Ärzte" hatte sich erkundigt, ob die Behauptung stimme, auch der Papst sei Organspender.

Die Leiche des Papstes müsse intakt bleiben, da sie der gesamten Kirche gehöre, sagte der polnische Erzbischof Zygmunt Zimowski der italienischen Zeitung "La Repubblica". Man müsse dies auch im Zusammenhang mit einer möglichen späteren Heiligsprechung sehen.

Diese Ansicht entspricht allerdings nicht der Tradition der katholischen Kirche: Bis ins 20. Jahrhundert wurden Organe toter Päpste entfernt, dadurch hielt die Einbalsamierung länger. (frk)

Mehr zum Thema

Bund-Länder-Beschluss

Lauterbach muss jetzt nationale Teststrategie überarbeiten

100 Jahre Insulintherapie

Diabetologen machen Lücken in der Versorgung von Kindern aus

Blitzumfrage

Krankenpflegekräfte zu 95 Prozent gegen COVID-19 geimpft

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Olaf Scholz ist von der Entscheidung Bayerns, die 2G-Plus-Regel in der Gastronomie nicht umzusetzen, etwas angefressen.

© dpa

Update

Bund-Länder-Beschluss

Lauterbach muss jetzt nationale Teststrategie überarbeiten