Kommentar

Dopingagentur verliert Unschuld

Von Michael Hubert Veröffentlicht:

So kann Doping also auch kontrolliert werden: per Eigenurinspende einer Kontrolleurin. Mindestens acht Proben wurden so als Urin von Handballspielerinnen ausgegeben, hat die "ARD" jetzt öffentlich gemacht.

Dass so ein Vorfall dem Anti-Doping-Kampf schadet, ist klar. Die nationale Anti-Doping-Agentur NADA kontert daher prompt: Einzelfall einer Mitarbeiterin bei einem beauftragten Dienstleister!

Einige Aktionen gegen Doping in der Vergangenheit konnten schon stutzig machen. Etwa die Äußerungen von Dopingfahndern im Fall Kathrin Krabbe. Damals hieß es: Wir wollen sie überführen und wir werden auch etwas finden. Und Claudia Pechstein sollte gar selbst ihre Unschuld beweisen, trotz möglicher medizinischer Erklärungen für ihre Blutwerte.

Anders bei sogenannten Vorzeigeathleten wie Dieter Baumann: Da suchten die Dopingfahnder akribisch, wie ihm wohl die Substanzen untergejubelt wurden. Fündig wurden sie schließlich in einer Zahnpastatube.

Damit soll Doping nicht verharmlost werden. Aber die NADA hat ihre Unschuld verloren. Künftig wird auch immer gefragt: Wer kontrolliert die Kontrolleure?

Lesen Sie dazu auch: ARD-Recherche: Doping-Kontrolleure sollen mit eigenem Urin betrogen haben

Mehr zum Thema

Virchowbund

Kaspar-Roos-Medaille für Lundershausen

Corona-Winter

Unnötige Millionen-Ausgaben für Ungeimpfte

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Impetigo bei einem fünf Jahre alten Kind.

© FotoHelin / stock.adobe.com

practica 2021

Bei Impetigo contagiosa ist Abstrich meist überflüssig

Impfausweis mit Comirnaty-Eintrag: Welcher ist immunogener – der Corona-Impfstoff von BioNTech oder der von Moderna?

© Bikej Barakus / stock.adobe.com

Corona-Studien-Splitter

Dritte Impfung mit Comirnaty® frischt Schutz zuverlässig auf

Gut ausgebildete Medizinische Fachangestellte werden immer häufiger aus den Praxen abgeworben, beklagt Virchowbund-Vorsitzender Dr. Dirk Heinrich. In der Corona-Pandemie habe sich gezeigt, wie systemrelevant MFA sind.

© Virchowbund

MFA häufig abgeworben

Virchowbund-Chef: „Ein Arzt alleine ist noch keine Praxis!“