BUCHTIPP DES TAGES

Ein Fundus aktuellen Wissens

Veröffentlicht: 20.02.2007, 08:00 Uhr

Von A (wie AAI-Stimulation, Abacavir, Abadie-Zeichen ...) bis Z (wie ... Zytophotometrie, Zytosinarabinosid, Zytostatika) gibt es im neuen "Springer Lexikon Diagnose & Therapie" auf 1850 Seiten Informationen zu 12 500 Stichwörtern, ergänzt mit vielen vierfarbigen Abbildungen und Tabellen.

Integriert in den Lexikon-Teil und durch farbliche, rotbraune Unterlegung der Texte von den Erläuterungen zu den Stichworten abgegrenzt sind 121 Essays von Fachautoren. Unter "H" sind das zum Beispiel Essays zu Harninkontinenz, zu Helminthosen, zu akuten und chronischen Virushepatitiden und zu Hernien, zu KHK, Herzinsuffizienz und Herzrhythmusstörungen, zu HIV-Infekzionen/Aids, zu Hodgkin-Lymphomen sowie zu Hüftgelenksdysplasie.

Durch die Verknüpfung von Kurzeinträgen und Essays sei es hoffentlich gelungen, eine ausgewogene Mischung von Lexikon und Fachbuch zu kreieren, die niedergelassenen Ärzten und Fachärzten in der Klinik, Assistenzärzten und Studenten im klinischen Abschnitt des Studiums einen Fundus an aktuellem und komprimiertem Wissen anbietet, schreibt der Herausgeber Dr. Peter Reuter aus Fort Myers in Florida in einem Vorwort.

Das Lexikon solle die Progression vom Symptom über Verdachtsdiagnose bis hin zu Diagnose und Therapie erleichtern und als Schnellreferenz die Lücke zwischen studienbezogenen Lehrbüchern und spezialisierten Standard-Lehrbüchern schließen.

Dem Lexikon-Teil ist der ICD-10-Index vorangestellt, wobei auch hier auf das entsprechende Stichwort im Lexikon-Teil hingewiesen wird oder auf den Essay, in dem die Entität besprochen wird. Dabei sind auch gleich die Seitenzahlen mit angegeben, wo Stichwort oder Essay zu finden sind. Im Anhang sind tabellarisch die Normalwerte wichtiger Laborparameter zusammengestellt sowie Abkürzungen und Akronyme. (eb)

Peter Reuter (Hrsg.): Springer Lexikon Diagnose &Therapie, Springer, Heidelberg 2006, 1798 Seiten, 2250 Abbildungen, gebunden, 49,95 Euro, ISBN 3-540-26000-5

Mehr zum Thema

Corona-Beschränkungen

Wann kommt der Einstieg in den Ausstieg?

Arzt, Autor und Wissenschaftler

Nachruf auf Fritz Beske

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wann kommt der Einstieg in den Ausstieg?

Corona-Beschränkungen

Wann kommt der Einstieg in den Ausstieg?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden