Fundsache

Ein musikalisches Wunderkind?

Veröffentlicht:

Ein britischer Schuljunge wird auf der Insel als neuer Mozart gefeiert - dabei hat er erst seit vier Monaten Klavierstunden. Der zehnjährige Shane Thomas übt lediglich vier Stunden pro Woche, berichtet der "Daily Telegraph".

Aber in seinem Kopf komponiert er bereits klassische Stücke, die seinen Musiklehrer verzücken. Zum ersten Mal saß er im Alter von sieben Jahren am Klavier, wo er aus dem Stegreif Kompositionen, die er nur einmal gehört hatte, nachspielen konnte. "Als ich drei war, sagte ich meinem Papa, dass ich Klavierspielen kann, aber niemand nahm das ernst", erzählt Shane. "Wenn ich in der Schule bin, kann ich dem Lehrer zuhören und gleichzeitig im Kopf komponieren."

"Shane ist einzigartig", schwärmt sein Klavierlehrer Richard Goffin-Lecar. "Das Wort ‚begabt‘ hat bei ihm eine andere Dimension. Technisch ist er einfach phänomenal." (Smi)

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Transplantationen

Abgeordnete starten neuen Anlauf für Widerspruchslösung

Leitartikel

Lobbyisten fürs Klima

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Lebererkrankungen

17 hepatotoxische Medikamente in Studie identifiziert

Transplantationen

Abgeordnete starten neuen Anlauf für Widerspruchslösung

Lesetipps
Hört die KI künftig in Praxis- und Klinikalltag mit? Beim Healthcare Hackathon in Berlin wurden gleich mehrere Szenarien getestet, bei denen eine Art Alexa etwa bei der pflegerischen Aufnahme unterstützt.

© Andrey Popov / stock.adobe.com

Healthcare Hackathon

Wie KI zur echten Praxis- und Klinikhilfe wird

Prof. Dr. med. Jürgen Windeler, Arzt und Professor für Medizinische Biometrie und Klinische Epidemiologie, in der Redaktion der Ärzte Zeitung in Berlin.

© Marco Urban für die Ärzte Zeitung

Jürgen Windeler im Interview

„Das Gesundes-Herz-Gesetz ist völlig gaga!“