Köpfe hinter der "Ärzte Zeitung"

Esther Wieland

Ihre wöchentlichen Stationen sind Heidelberg, Neu-Isenburg, Berlin, München, Wien - und Essen, wo sie zu Hause ist.

Veröffentlicht:

Esther Wieland: Geschäftsführerin Publishing bei Springer Medizin

Ihr Arbeitsgebiet ist "Publishing", die Organisation der Inhalte von Büchern, über 100 Print-Publikationen und den strategisch immer bedeutenderen Internet-Produkten bei Springer Medizin.

Das ist die zweite Karriere, die Dr. Esther Wieland, 48, als Geschäftsführerin gemacht hat.

Der erste führte die gebürtige Württembergerin in die Medizin an der Uni Heidelberg. Und von dort ziemlich direkt in die Männer-Domänen Unfallchirurgie, Viszeralchirurgie und Urologie.

Es folgen Einsätze im Entwicklungsdienst in Gambia und in der Sahelzone. In der Onkologie lernt sie die seelisch belastende Seite des Arztberufs kennen - und entscheidet sich für eine zweite Karriere als Journalistin.

Die erste Station ist "Der Landarzt". Der Sprung zu Springer mündet in eine steile Karriere. Heute dirigiert Esther Wieland neben der eigenen Mannschaft "ausgeprägt selbstbewusste Professoren-Persönlichkeiten".

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Transplantationen

Abgeordnete starten neuen Anlauf für Widerspruchslösung

G-BA-Rechtssymposium

Kritik an Lauterbachs Herzgesetz ebbt nicht ab

Lesetipps
Prof. Dr. med. Jürgen Windeler, Arzt und Professor für Medizinische Biometrie und Klinische Epidemiologie, in der Redaktion der Ärzte Zeitung in Berlin.

© Marco Urban für die Ärzte Zeitung

Jürgen Windeler im Interview

„Das Gesundes-Herz-Gesetz ist völlig gaga!“

Hört die KI künftig in Praxis- und Klinikalltag mit? Beim Healthcare Hackathon in Berlin wurden gleich mehrere Szenarien getestet, bei denen eine Art Alexa etwa bei der pflegerischen Aufnahme unterstützt.

© Andrey Popov / stock.adobe.com

Healthcare Hackathon

Wie KI zur echten Praxis- und Klinikhilfe wird

Professor Ferdinand Gerlach

© Wolfgang Kumm/dpa/picture alliance

Interview

Gerlach: „Es gibt keinen allgemeinen Ärztemangel und keine generelle Überalterung“