Fundsache

Heißer Ritt - jetzt Dauer-Erektion

Ein US-Amerikaner hat das Unternehmen BMW Nordamerika verklagt: Während eines vierstündigen Ritts auf seinem heißen Ofen habe er eine Erektion bekommen, die seit 20 Monaten fortdauere.

Veröffentlicht: 11.05.2012, 08:17 Uhr

Henry Wolf aus Kalifornien, so berichtet der US-Sender CBS, verlangt von BMW Nordamerikas eine Kompensation für entgangenen Arbeitslohn und teure Medikamente sowie Schmerzensgeld aufgrund seiner seelischen Belastung.

Schließlich sei seit knapp zwei Jahren nicht mehr an Sex zu denken. Wolf ist überzeugt davon, dass der Sitz seines Motorrads die Dauer-Erektion ausgelöst hat.

Er hat den Sattel-Hersteller Corbin-Pacific gleich mit verklagt.

Laut BMW Motorcycles of Southeast Michigan hat Wolf keinen Standardsattel benutzt, sondern einen Sattel, den sich viele Motorradfahrer des besseren Sitzkomforts wegen zulegen.

Er kostet umgerechnet 150 Euro. (Smi)

Mehr zum Thema

„CoronaUpdate“-Podcast

Der „Corona-Tunnel“ – und seine Folgen für die Medizin

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wer braucht schon Masken im Kampf gegen Corona?

Praxisumbau wegen COVID-19

Wer braucht schon Masken im Kampf gegen Corona?

Aut-idem-Kreuz hat nichts mehr zu sagen

Arzneimittelverordnung

Aut-idem-Kreuz hat nichts mehr zu sagen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden