WM-SPLITTER

Hermaphroditen statt männliche Helden?

Veröffentlicht: 19.06.2006, 08:00 Uhr

Der brasilianische Macho ist auch nicht mehr das, was er mal war. Da gibt es nicht nur das Haartuch von Ronaldinho, die kleinen Rastazöpfe von Zé Roberto und allerlei Schmuck, fast alle WM-Stars haben kahl rasierte Beine. Roberto Carlos hält es so, und Lucio, Ronaldinho, Adriano sowie Ronaldo auch.

Die muskelbepackten Unterschenkel glänzen dann mehr. Und es soll bei der Massage auch nicht so ziepen, ist von Experten zu hören. "Das hat nichts zu bedeuten", winkt Angreifer Adriano ab.

Der deutsche Philosoph Peter Sloterdijk (58) sah das im "Spiegel" ganz anders: Es sei heute auch für Fußballer einfach besser "als Hermaphrodite aufzutreten statt als männlicher Heros". Das gilt nach Sloterdijks Meinung auch für Jürgen Klinsmanns Elf: Die deutschen Kicker seien "im Prinzip ein Team von Hermaphroditen". (dpa)

Spiele des Tages

15 Uhr: Togo - Schweiz 18 Uhr: Saudi-Arabien - Ukraine 21 Uhr: Spanien - Tunesien

Mehr zum Thema

„CoronaUpdate“-Podcast

How to Stoffmaske gegen COVID-19

RKI-Zahlen

Wo es die meisten COVID-19-Fälle in Deutschland gibt

Forschungsministerin Karliczek

Deutschland soll Gesundheitsnation Nummer eins werden

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Bei E-Zigaretten „Dual Use unbedingt vermeiden“

Nikotinabusus

Bei E-Zigaretten „Dual Use unbedingt vermeiden“

So kodieren Ärzte bei SARS-CoV-2 richtig

ICD-10-Codes

So kodieren Ärzte bei SARS-CoV-2 richtig

Jens Spahn lockert Vorschriften für Corona-Tests

Verordnung auf dem Weg

Jens Spahn lockert Vorschriften für Corona-Tests

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden