Gesellschaft

Hilfe bei zerebralen Sehstörungen

Veröffentlicht: 17.11.2006, 08:00 Uhr

Ein spezielles Trainingsprogramm für Patienten mit zerebralen Sehstörungen hat die VisionTrainer GmbH aus Lübeck entwickelt. Die Patienten können mit dem Gerät zu Hause trainieren. Die Ergebnisse werden vollautomatisch an den jeweiligen Therapeuten versendet.

Diese können die Daten nach Angaben des Unternehmens auf einfache Weise auswerten und die Trainingsparameter individuell anpassen. Die geänderten Bedingungen sind bereits ab dem nächsten Training aktiv. Der Aufwand für die Betreuung der Patienten sei auf diese Weise sehr gering und recht kostengünstig, so das Unternehmen.

Weitere Informationen:

Mehr zum Thema

Arzt, Autor und Wissenschaftler

Nachruf auf Fritz Beske

Corona-Beschränkungen

Wann kommt der Einstieg in den Ausstieg?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wann kommt der Einstieg in den Ausstieg?

Corona-Beschränkungen

Wann kommt der Einstieg in den Ausstieg?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden