Events

Hohe Ehrung für deutschen Wissenschaftler

Veröffentlicht: 07.03.2006, 08:00 Uhr

MÜNCHEN (eb). Professor Christian Haass von der Ludwig-Maximilians-Universität München ist einer der beiden Gewinner des "Promising Work Award" der MetLife Foundation.

Der Wissenschaftler erhält die Auszeichnung für seinen Beitrag zur Erforschung der Alzheimer-Krankheit. Zweiter Preisträger ist der US-Amerikaner Professor Frank LaFerla. Die Foundation der US-amerikanischen Versicherung MetLife überweist das Preisgeld von jeweils 100 000 US-Dollar an die Forschungszentren der Wissenschaftler.

Haass ist erst der zweite Europäer, der mit dieser hohen Auszeichnung geehrt wird. Bislang wurde sie ausschließlich an US-Amerikaner vergeben.

Die Arbeitsgruppen in Haass‘ Alzheimer- und Parkinson-Labor am Münchner Adolf-Butenandt-Institut beschäftigen sich vor allem mit dem Amyloid-β-Peptid, das im alternden Gehirn akkumuliert. So wies Haass nach, daß dieser Proteinabschnitt konstant und während des ganzen Lebens gebildet wird und somit ein normaler Anzeiger des Alterns ist.

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Für jeden Diabetiker das passende CGM-Gerät

Blutzuckermessung

Für jeden Diabetiker das passende CGM-Gerät

So klappt Substitutionstherapie in Corona-Zeiten

Arztpraxis berichtet

So klappt Substitutionstherapie in Corona-Zeiten

Aufklärung über Abrechnungs-Sonderregeln wegen Corona

Leser fragen - Experten antworten

Aufklärung über Abrechnungs-Sonderregeln wegen Corona

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden