Gesellschaft

Israelische Schüler lernen Chinesisch

Veröffentlicht: 03.11.2006, 08:00 Uhr

Schüler in Israel sollen jetzt außer Hebräisch eine weitere alte Kultursprache lernen: Chinesisch.

Angesichts der wachsenden globalen Bedeutung Chinas habe der Bürgermeister der Stadt Ramat Gan die örtlichen Gymnasien angewiesen, die Sprache außer Englisch, Arabisch und Französisch in den Lehrplan aufzunehmen, schreibt die Tageszeitung "Jediot Achronot" gestern. Angestrebt werde auch ein Schüleraustausch mit der Partnerstadt Schenjang in Nordostchina. (dpa)

Mehr zum Thema

Meta-Analyse

Wie viele Menschen wirklich Linkshänder sind

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Rettungsschirm

Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden