Umfrage

Jeder Siebte nennt sich "ständiger Raucher"

Veröffentlicht:

KÖLN. Rund jeder Siebte in Deutschland (14 Prozent) bezeichnet sich einer Umfrage zufolge als "ständiger Raucher".

Weitere sieben Prozent nennen sich "Gelegenheitsraucher", wie das Meinungsforschungsinstitut Forsa für den Sender RTL ermittelte.

Vier von fünf Befragten (79 Prozent) sind nach eigenen Angaben Nichtraucher.

Die meisten Nichtraucher gibt es in der Altersgruppe der 14- bis 29-Jährigen (83 Prozent). (dpa)

Mehr zum Thema

Warnsysteme

Gehörlose: Bei Katastrophen alleingelassen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Herzgefäße: Eine Anomalie des Ramus interventricularis anterior gehört zu den seltenen Ursachen eines akuten Koronarsyndroms. Mit der Angiografie kommt man der Myokardbrücke auf die Spur.

© Rasi / stock.adobe.com

Kasuistik

Das Herz des 45-Jährigen strangulierte sich selbst

Zum Reden gemacht: 42. Deutscher Hausärztetag

© Georg J. Lopata/axentis.de

Beschlüsse des 42. Deutschen Hausärztetags

Hausärzte: Mehr HzV und Digitalisierung nur mit Mehrwert, bitte!