FUNDSACHE

Kranken-Faxe statt Blumenbestellungen

Veröffentlicht: 04.10.2007, 08:00 Uhr

Ein Garten-Center in der englischen Grafschaft Kent erhält seit mehr als zwei Jahren regelmäßig vertrauliche Patientenakten von Krankenhäusern und Hausarztpraxen gefaxt.

Obwohl die Betreiber des Garten-Centers "Brookside Garden Centre" die zuständige Gesundheitsverwaltung mehrfach auf das Problem aufmerksam machten, werden die Akten weiterhin an die Blumenshop-Betreiber gefaxt. "An manchen Tagen bekommen wir mehr als zehn Patientenakten gefaxt", berichtete Gärtner William Morris.

"Das ist deshalb problematisch, da wir unser Faxgerät brauchen, um unsere Bestellungen von Topfpflanzen und Kompost durchzugeben!" Grund für die unglücklichen Fehl-Faxe: die Faxnummer des Garten-Centers ist der Faxnummer eines großen Krankenhauses in Kent sehr ähnlich. Die zuständige Gesundheitsverwaltung, die bereits seit zwei Jahren von dem Problem weiß, war bislang nicht in der Lage, für Abhilfe zu sorgen. (ast)

Mehr zum Thema

Infektionsrate, Letalität und Co

Die Erkenntnisse aus der Coronavirus-Studie in Heinsberg

Corona-Beschränkungen

Bundesregierung sieht Silberstreif am Horizont

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Die Erkenntnisse aus der Coronavirus-Studie in Heinsberg

Infektionsrate, Letalität und Co

Die Erkenntnisse aus der Coronavirus-Studie in Heinsberg

Telefonkonsultation muss Ausnahme bleiben

KBV-Chef Gassen

Telefonkonsultation muss Ausnahme bleiben

Existenzsorgen bei Laborärzten

Weniger Aufträge durch Corona

Existenzsorgen bei Laborärzten

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden