Wegen Hitze

Krankenkasse empfiehlt Selbstbefriedigung als Einschlafhilfe

Heiße Gedanken gegen heißes Wetter: Die Barmer hat bei Facebook dazu geraten, sich in den Schlaf zu masturbieren.

Veröffentlicht:
Frau mit Vibrator: Zum Einschlafen empfiehlt die Barmer Masturbieren – für beide Geschlechter.

Frau mit Vibrator: Zum Einschlafen empfiehlt die Barmer Masturbieren – für beide Geschlechter.

© Kaspars Grinvalds / stock.adobe.com

Wuppertal. Mit einer Masturbations-Empfehlung hat die Krankenkasse Barmer viel Aufmerksamkeit in den sozialen Netzwerken erzeugt. „Für pulsierende Nächte“, heißt es im Facebook-Auftritt der Ersatzkasse, die mit rund neun Millionen Versicherten zu den größten Krankenkassen Deutschlands zählt.

Ein Foto zeigt ein Sex-Spielzeug für Frauen. „Wenn du mal wieder nicht schlafen kannst, dann leg einfach mal selbst Hand an oder hol dir ein Spielzeug dazu, dann kommt der Schlaf ganz von alleine“, heißt es dazu im Text.

In kurzer Zeit sammelten sich mehr als 2800 Kommentare unter dem Beitrag (Stand: 10.30). Barmer-Sprecher Daniel Freudenreich bestätigte, dass es sich nicht um einen Fake handelt: „Es gibt immer noch Themen, die gerne verschwiegen werden, obwohl sie die allermeisten Menschen betreffen. Mit unserem Eintrag auf Facebook wollten wir mit einem Augenzwinkern auf eines dieser Themen hinweisen.“

Das Social-Media-Team der Barmer beantwortete derweil Fragen zur Kostenübernahme für das gezeigte Sex-Spielzeug: „Bei der Anschaffung und Durchführung können wir nicht behilflich sein. Von uns kommt nur der Gesundheitstipp.“ (dpa)

Mehr zum Thema

Spahn berichtet

Deutschland läuft mit Corona-Impfstoff voll

Pandemie und Familie

Kinderkrankengeld: Regierung tappt nahezu im Dunkeln

Schlagworte
Kommentare
Veröffentlichte Meinungsäußerungen entsprechen nicht zwangsläufig der Meinung und Haltung der Ärzte Zeitung.
Dr. Karlheinz Bayer

typisch Barmer ...


... "Von uns kommt nur der Gesundheitstipp", also wird wieder mal eine IGeLeistung geschaffen. Es ist vermutlich, wie so oft, nur eine Frage der Zeit, bis die TKK diese Leistung übernimmt.
Und auf den G-BA bin ich gespannt ... also lesen wir mehr in drei Wochen und an dieser Stelle ?!

Schönen Urlaub!


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Schulmedizin und Komplementärmedizin: Auch in der Onkologie gibt es ein Miteinander. Die Evidenz zu komplementärmedizinischen Maßnahmen wurde in diesem Bereich jetzt in einer Leitlinie zusammengetragen.

© vulkanismus / stock.adobe.com

Alternative Medizin

Krebs: S3-Leitlinie zu Komplementärmedizin veröffentlicht

Symbolbild: COVIS-19-Impfstoff neben Justitia-Figur

© Alexander Limbach / stock.adobe.com

Debatte

KBV-Chef Gassen lehnt Corona-Impfpflicht ab

Viele Versorgungsaspekte in der DMP-Richtlinie Herzinsuffizienz weichen von den aktuellen Leitlinienempfehlungen ab, hat das IQWiG festgestellt.

© appledesign / stock.adobe.com

Vorläufige Ergebnisse der Leitlinien-Recherche

DMP Herzinsuffizienz: IQWiG sieht Aktualisierungsbedarf