FUNDSACHE

Ladenschluß und die Risiken für Tiere

Veröffentlicht:

Tierärzte warnen vor "erheblichen gesundheitlichen Risiken", die mit der Freigabe der Öffnungszeiten im Einzelhandel verbunden sind, - und zwar für Tiere.

In Berlin und Nordrhein-Westfalen gibt es seit Anfang der Woche keinen gesetzlichen Ladenschluß mehr, auch viele weitere Bundesländer planen die Abschaffung der Vorschrift. Das gefährdet nach Einschätzung von Tierärzten die Gesundheit der Tiere im Zoofachhandel, meldet der Online-Dienst des Westdeutschen Rundfunks.

Die Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz weist darauf hin, daß für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Geschöpfe ein gleichmäßiger Tag-Nacht-Rhythmus nötig ist. Wiederholte Störungen führen bei den kleinen Bewohnern von Käfigen und Aquarien zu Dauerstreß, warnt die Vereinigung. Und Dauerstreß wiederum erhöhe die Infektanfälligkeit. Die Organisation fordert deshalb ausreichend Ruhe für die Tiere im Zoohandel. (akr)

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Interview

„Weniger Kunststoff, weniger Verpackungsmüll bei Impfstoffen“

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Interview

„Weniger Kunststoff, weniger Verpackungsmüll bei Impfstoffen“

Blick in die überarbeitete Leitlinie

Auf Antibiotika verzichten? Was bei unkomplizierter Zystitis hilft

Lesetipps