Fundsache

"Miraculix" - jetzt staatlich anerkannt

Veröffentlicht: 06.10.2010, 05:00 Uhr

Spenden für "Miraculix" sind ab sofort steuerlich absetzbar. In Großbritannien ist das Druidentum als eine "religiöse Aktivität" anerkannt worden. Die Charity Commission, die karitative Organisationen beaufsichtigt, entschied, dass die Förderung des Druidentums im öffentlichen Interesse sei. 350 Mitglieder hat die Druiden-Vereinigung, 10 000 Anhänger soll es auf der Insel geben.

Druiden sind dem Zeitgenossen vor allem in Gestalt von "Miraculix" aus den Asterix-Comics bekannt. Druiden verehren nicht einen einzelnen Gott, sondern suchen eine geistige Verbindung zu Kräften der Natur wie Sonne oder Donner. Es sei ja nett, dass man nun eine offizielle Anerkennung erhalten habe, sagt Phil Ryder, Vorsitzender der Druiden-Vereinigung, der BBC.

Von der Steuerbefreiung werde man aber ohnehin nicht profitieren, die Einnahmen seien viel zu gering. (fst)

Mehr zum Thema

Independence Day in Corona-Zeiten

Trumps Flucht in die eine, heile Welt

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Die Corona-Infektionsgefahr beim Singen

Aerosol-Entwicklung

Die Corona-Infektionsgefahr beim Singen

KBV sichert sich gute Startbedingungen im Wettbewerb

Patientendatenschutzgesetz

KBV sichert sich gute Startbedingungen im Wettbewerb

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden