FUNDSACHE

Oldies törnen Sperlinge ab

Veröffentlicht:

Wie Pop-Songs in Charts können auch Vogelgesänge aus der Mode geraten. Amerikanische Verhaltensbiologen haben festgestellt, dass 25 Jahre alte Zwitscher-Melodien von Dachsammern (Zonotrichia leucophrys) heute lebende Artgenossen weitgehend kalt lassen, wie das britische Wissenschaftsmagazin "New Scientist" berichtet.

Mit aktuellem Gezwitscher gelockt, waren die Vogelweibchen dagegen viel öfter zur Paarung breit. Zudem verteidigten die Männchen der Sperlingsart ihr Revier gegen moderne Vogelgesänge der Artgenossen aggressiver, als wenn sie mit Oldie-Gesang gereizt wurden.

Dass Singvögel Dialekte entwickeln, ist lange bekannt. Unklar war, wie häufig die Melodien sich verändern. Mit der Studie, bei der Gezwitscher aus den Jahren 1979 und 2003 zum Einsatz kam, werde gezeigt, dass sich der Gesang in wenigen Jahren verändern kann, sagte Elizabeth Derryberry von der Uni Durham. (dpa)

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Charity-Aktion

Arzt radelt für Obdachlose durch Europa

„ÄrzteTag“-Podcast

Wie funktioniert Gesundheitsversorgung im Kollektiv, Frau Dr. Hänel?

In Ländern mit niedrigem Einkommen

Hohe Morbidität und Mortalität bei rheumatischer Herzkrankheit

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Untypisches Krankheitsbild

Kasuistik: Hinter dieser Appendizitis steckte ein Bakterium

Qualität im stationären Sektor

Lauterbach will Klinik-Atlas überarbeiten

Lesetipps
Globuli in Fläschchen

© ChamilleWhite / Getty Images / iStock

Leitartikel

Homöopathie: Eine bloße Scheindebatte

Eine neue Leitlinie, die Ende diesen Jahres veröffentlicht werden soll, soll Ärzten und Ärztinnen in der hausärztlichen Versorgung helfen, Patienten und Patientinnen zur Vitamin-D-Substitution adäquat zu beraten.

© irissca / stock.adobe.com

32. Jahreskongress der SGAM

Empfehlungen zur Vitamin-D-Substitution: Neue Leitlinie angekündigt