Gesellschaft

Online-Hilfe, wenn Paaren die Lust fehlt

Veröffentlicht: 15.11.2006, 08:00 Uhr

GÖTTINGEN (eb). Ein "wirksames Mittel gegen fehlende Lust" haben Göttinger Wissenschaftler entwickelt: niederschwellige psychologische Hilfe über das Internet. Das zeigt eine Studie des Projektes Theratalk am Institut für Psychologie der Uni Göttingen.

Betroffene klicken die Seite www.theratalk.de an. Hier könnten sie im "Ressourcen-Aktivierungs-System" anonym und auf die Partnerschaft bezogen herausfinden, was beim Partner die Lust auf Sex steigern könne, teilt die Uni mit.

Die Online-Hilfe kostet 12,50 Euro pro Partner oder 25 Euro pro Paar. Bei 60 Männern und Frauen, die sexuell unzufrieden waren, habe sich durch die Methode in sechs Wochen die Häufigkeit von Sex auf mehr als das Doppelte erhöht. Bei 30 Kontrollpersonen gab es keine Veränderung.

Mehr zum Thema

„CoronaUpdate“-Podcast

Der „Corona-Tunnel“ – und seine Folgen für die Medizin

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wer braucht schon Masken im Kampf gegen Corona?

Praxisumbau wegen COVID-19

Wer braucht schon Masken im Kampf gegen Corona?

Aut-idem-Kreuz hat nichts mehr zu sagen

Arzneimittelverordnung

Aut-idem-Kreuz hat nichts mehr zu sagen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden