Gesellschaft

Papa muss fürs Fläschchengeben freigestellt werden

Veröffentlicht: 11.10.2010, 05:00 Uhr
Papa muss fürs Fläschchengeben freigestellt werden

"Stillurlaub" für Väter - das gibt es in Spanien.

© atlang / fotolia.com

LUXEMBURG (mwo). In Spanien können auch Väter "Stillurlaub" nehmen. Das ist kein wirklicher Urlaub, sondern ein Anspruch abhängig Beschäftigter auf Arbeitspausen.

Damit Papa mit dem Fläschchen ran kann, muss es dabei diskriminierungsfrei zugehen, urteilte nun der Europäische Gerichtshof. Dagegen verstoße es, wenn Väter keine Pausen bekommen, wenn die Mutter freiberuflich arbeitet. Dies festige "die herkömmliche Rollenverteilung zwischen Mann und Frau". Denn wenn Papa sich nicht um das Baby kümmern könne, müsse seine Partnerin das tun - und dafür ihre selbstständige Tätigkeit einschränken.

Urteil des EuGH: Az.: C-104/09

Mehr zum Thema

Einstellungswandel

Mehr Deutsche wollen weniger Abtreibungen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Mit Gliflozinen Gicht vermeiden

Diabetes-Therapie

Mit Gliflozinen Gicht vermeiden

Klinikärzte stoßen an ihre Grenzen

MB-Umfrage

Klinikärzte stoßen an ihre Grenzen

Grippe-Aktivität noch unter Vorjahres-Niveau

Influenza-Saison

Grippe-Aktivität noch unter Vorjahres-Niveau

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden