Highlights 1991

Pharma: Erfolg macht Angst

Frankfurt, 15 November 1991. In der Pharma-Industrie wächst angesichts der wirtschaftlichen Erfolge der Branche die Furcht vor erneuten politischen Eingriffen: Von Januar bis September 1991 stieg der Umsatz der Industrie um zwölf Prozent - mit steigender Tendenz.

Veröffentlicht:

Im dritten Quartal erreichte die Wachstumsrate 13,5 Prozent. Die Preiskomponente ist mit 1,5 Prozent moderat. Ausschlaggebend ist das starke Mengenwachstum von sechs Prozent.

Innovationen haben die Versorgung um 4,5 Prozent verteuert. Die Einsparungen durch die Festbeträge sind damit längst überkompensiert.

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Joggen soll erlaubt sein, auch nach 22.00 Uhr. Dies dann aber nur noch alleine, geht aus Änderungsanträgen zum 4. Bevölkerungsschutzgesetz hervor.

Infektionsschutzgesetz

Koalitionsfraktionen basteln an der „Notbremse“