Fundsache

Raserin verschenkt Schoko-Tiere

Veröffentlicht:

Selten bekommen Polizisten beim Dienst auf der Straße Geschenke - und schon gar nicht von Rasern. So staunten die Polizisten im niedersächsischen Jever nicht schlecht, als sie einen Umschlag adressiert an das "Flitzer-Blitzer-Team Hooksiel" zugestellt bekamen. Im Badeort Hooksiel stand eine Woche zuvor ein Blitzer. Zunächst schätzen sie den Umschlag als "hochverdächtig" ein, sagte ein Sprecher der Polizei Jever. Ein Schreiben ohne Absender - das kennen die Polizisten aus der Heimatstadt des herben Bieres schon. "Ein erwischter Schnellfahrer will sich mit einem Anschlag rächen." Die Beamten öffneten den Brief unter "Vorsichtsmaßnahmen" - doch Sprengstoff fanden sie nicht, im Gegenteil: vier einzeln verpackte Schokoladen-Schildkröten und dazu ein Zettel der Raserin: "Lehrgeld! Sie waren leider nicht mehr da, als ich (langsamer) an den Tatort zurückkehrte..." (bee)

Mehr zum Thema

Sieben-Tage-Inzidenz

Das lokale Corona-Infektionsgeschehen im Vergleich

„ÄrzteTag“

Wie ein Intensivmediziner die letzten 12 Monate erlebt hat

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Soll bald in der EU zugelassen sein: AstraZenecas COVID-19-Vakzine.

Exklusiv Neue Impfempfehlung

STIKO will AZD1222 nur für Erwachsene bis 64 empfehlen

Entstehung einer Thrombose: Bei COVID-19-Patienten mit einem Postmortem-Nachweis von Herzmuskelzellnekrosen ließen sich meist kardiale Thromben detektieren.

Postmortem-Analyse

Was hinter Herzschäden bei COVID-19 steckt