Fundsache

Sabotage mitten im Advent

Veröffentlicht:

Laut Guinness Buch der Rekorde ist es der längste Weihnachtskalender der Welt: Das historische Packhaus am Hafen in Tönning in Schleswig-Holstein erstrahlt auch in diesem Jahr wieder als ein gigantischer Adventskalender.

Seit 1997 werden die Fenster und Lagertüren des alten Gebäudes in dem Ort an der Nordseeküste mit Zahlen von 1 bis 24 nummeriert. Dahinter verbergen sich Programmpunkte für die ganze Familie - zum Beispiel ein Besuch im Streichelzoo.

Nicht überall geht es im Advent aber so friedlich zu wie in Tönning. Im NRW-Städtchen Höxter zum Beispiel wird seit Tagen immer und immer wieder die Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt gestohlen.

180 Glühbirnen mussten ersetzt werden. Botschaft der Stadt an ihre Bürger: Wer jemanden bei der Sabotage von Weihnachtsbäumen beobachtet, sollte die Polizei alarmieren. (eb)

Mehr zum Thema

Vergleich der Kreise

In Flensburg ist die Lungenkrebs-Prävalenz am höchsten

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Einwilligungserklärungen zur Schutzimpfung gegen COVID-19 liegen auf einem Tisch

© Christian Charisius/dpa

Update

COVID-19-Pandemie

Lauterbach will schnelle Corona-Impfpflicht – Ärzte sind uneins

Wer soll die Kosten für die Digitalisierung der Arztpraxen tragen? DAK-Chef Storm sieht die Finanzierung als gesamtgesellschaftliche Aufgabe.

© Thomas Weißenfels / stock.adobe.com

Digitalisierungsreport

DAK-Chef fordert Praxis-Digitalisierung auf Staatskosten