Gesellschaft

Siamesische Zwillinge nach Not-Op gestorben

Veröffentlicht:

BRATISLAVA (dpa). Die am Donnerstag in der slowakischen Hauptstadt Bratislava geborenen siamesischen Zwillinge sind beide tot. In der Nacht zum Samstag starb auch der zweite Junge, berichtete Professor Vladimir Cingel von der Universitätsklinik Bratislava am Samstag.

Einer der beiden am Bauch zusammengewachsenen Jungen hatte bereits eine Not-Op, mit der die beiden getrennt werden sollten, am Freitagabend nicht überlebt. Um das Leben des zweiten Jungen hätten die Ärzte noch eine Stunde nach der Operation gekämpft.

Die Klinik hatte sich für die Notoperation entschieden, um das Leben zumindest eines der beiden Babys zu retten. Klinikdirektor Professor Daniel Zitnan hatte vor Operationsbeginn am Freitag bereits angedeutet, dass einer der beiden Jungen kaum Überlebenschancen habe. Das zweite Kind habe aber "eine gewisse" Chance.

Leber und Darmsystem der beiden Kinder waren zusammengewachsen. Dies bewirkte laut Klinik-Informationen eine akut lebensbedrohliche Situation für beide. Deshalb sei die Operation unausweichlich gewesen. Beide Kinder hätten sich schon von ihrer Geburt an in "sehr kritischem Zustand" befunden und seien von Anfang an nur künstlich beatmet worden.

Mehr zum Thema

Deutsche Kreise

Das lokale Corona-Infektionsgeschehen im Vergleich

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Coronatestzentrum: Die neue Verordnung aus dem Bundesgesundheitsministerium erweitert den Kreis der Personen, die Anspruch auf einen Test haben.

SARS-CoV-2

Spahn verpasst der Corona-Testverordnung ein Update

Die neue IT-Sicherheitsrichtlinie: Ihre Anforderungen müssen erst ab April erfüllt werden.

Richtlinie tritt in Kraft

Auf Praxen kommen neue Regeln zur IT-Sicherheit zu

Das Virusgenom im Blick: Eine systematische molekulare Surveillance von SARS-CoV-2-Varianten gibt es bei uns bisher nicht.

Molekulare Surveillance

Virologen fordern: Corona-Virusmutationen stärker überwachen