Gesellschaft

Siamesische Zwillinge nach Not-Op gestorben

Veröffentlicht:

BRATISLAVA (dpa). Die am Donnerstag in der slowakischen Hauptstadt Bratislava geborenen siamesischen Zwillinge sind beide tot. In der Nacht zum Samstag starb auch der zweite Junge, berichtete Professor Vladimir Cingel von der Universitätsklinik Bratislava am Samstag.

Einer der beiden am Bauch zusammengewachsenen Jungen hatte bereits eine Not-Op, mit der die beiden getrennt werden sollten, am Freitagabend nicht überlebt. Um das Leben des zweiten Jungen hätten die Ärzte noch eine Stunde nach der Operation gekämpft.

Die Klinik hatte sich für die Notoperation entschieden, um das Leben zumindest eines der beiden Babys zu retten. Klinikdirektor Professor Daniel Zitnan hatte vor Operationsbeginn am Freitag bereits angedeutet, dass einer der beiden Jungen kaum Überlebenschancen habe. Das zweite Kind habe aber "eine gewisse" Chance.

Leber und Darmsystem der beiden Kinder waren zusammengewachsen. Dies bewirkte laut Klinik-Informationen eine akut lebensbedrohliche Situation für beide. Deshalb sei die Operation unausweichlich gewesen. Beide Kinder hätten sich schon von ihrer Geburt an in "sehr kritischem Zustand" befunden und seien von Anfang an nur künstlich beatmet worden.

Mehr zum Thema

Einheitliche Standards beschlossen

Bund-Länder-Gipfel ebnet regionalen Corona-Lockdowns den Weg

Nach der Flutkatastrophe

Weihnachtsstimmung kommt im Ahrtal nicht auf

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Hendrick Wüst, Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen (vorne von rechts), Michael Müller (SPD), Regierender Bürgermeister von Berlin, die geschäftsführende Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Olaf Scholz (SPD), SPD-Kanzlerkandidat und Bundesminister der Finanzen, auf dem Weg zur Pressekonferenz, auf der sie die beschlossenen Maßnahmen vorstellten.

© John Macdougall/AFP-Pool/dpa

Einheitliche Standards beschlossen

Bund-Länder-Gipfel ebnet regionalen Corona-Lockdowns den Weg

AU-Bescheinigungen können vorerst bis Ende März auch weiter via Telefon-Kontakt ausgestellt werden.

© Stockfotos-MG / stock.adobe.com

Corona-Sonderregeln

GBA verlängert Tele-AU bis Ende März 2022