Statistik

So viele Babys erblickten 2017 das Licht der Welt

Knapp ein Drittel der deutschen Kinder kommt per Kaiserschnitt zur Welt. Ein Bundesland reißt nach oben deutlich aus.

Veröffentlicht:
777.820 Babys wurden letztes Jahr in deutschen Krankenhäusern geboren.

777.820 Babys wurden letztes Jahr in deutschen Krankenhäusern geboren.

© Ramona Heim / fotolila.com

WIESBADEN. In deutschen Klinik-Kreißsälen sind im vergangenen Jahr 777.820 Kinder geboren worden. Die Zahl der Krankenhausgeburten blieb damit gegenüber 2016 nahezu konstant.

Das Statistische Bundesamt in Wiesbaden zählte 762.343 Frauen, die zur Entbindung in die Kliniken kamen. Ihre Zahl liege damit geringfügig über dem Niveau des Vorjahres (761.777), teilten die Statistiker am Montag mit.

Im Vergleich zu 2016 seien 937 Babys mehr im Krankenhaus geboren worden. Fast jedes Dritte dieser Kinder (30,5 Prozent) kam per Kaiserschnitt zur Welt. Die bundesweite Kaiserschnittrate blieb damit gegenüber 2016 unverändert (siehe nachfolgende Grafik).

An dieser Stelle finden Sie Inhalte aus Datawrapper Um mit Inhalten aus Datawrapper zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir Ihre Zustimmung. Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte aus Sozialen Netzwerken und von anderen Anbietern angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Zum permanenten Aktivieren können Sie alle Targeting (3rd party)-Cookies hier aktivieren. Weitere Information dazu finden Sie hier.

In den meisten Bundesländern sei die Kaiserschnittrate leicht gesunken. In sechs Ländern dagegen verzeichneten die Statistiker mehr der Eingriffe: in Berlin, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein, Thüringen und Sachsen.

Sachsen hatte aber im Bundesvergleich mit 24 Prozent dennoch den niedrigsten der Anteil an Kaiserschnitt-Geburten. Spitzenreiter war das Saarland mit 37,2 Prozent (siehe Karte).

An dieser Stelle finden Sie Inhalte aus Datawrapper Um mit Inhalten aus Datawrapper zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir Ihre Zustimmung. Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte aus Sozialen Netzwerken und von anderen Anbietern angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Zum permanenten Aktivieren können Sie alle Targeting (3rd party)-Cookies hier aktivieren. Weitere Information dazu finden Sie hier.

Nur wenige Kinder wurden mit anderen Geburtshilfen zur Welt gebracht: eine Saugglocke kam bei 5,9 Prozent der Entbindungen zum Einsatz, eine Geburtszange bei 0,3 Prozent. (dpa)

Mehr zum Thema

Gastbeitrag Dr. Jürgen Bausch

Wir sind Opfer unseres eigenen Impferfolgs

Deutsche Kreise

Das lokale Corona-Infektionsgeschehen im Vergleich

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Teilnehmerin einer Protestkundgebung der Initiative „Querdenken“ im Mai 2020 in Stuttgart: Die großen Erfolge der Impfkampagne gegen Polio sind im kollektiven Gedächtnis der meisten Deutschen nicht mehr präsent.

Gastbeitrag Dr. Jürgen Bausch

Wir sind Opfer unseres eigenen Impferfolgs