TIPP DES TAGES

Sperrnummern im Handy speichern!

Veröffentlicht: 22.11.2007, 05:00 Uhr

Bei Verlust oder Diebstahl der EC- oder Bankkundenkarte sollten die Karten sofort gesperrt werden. Denn erst nach der Sperrung haften die Karteninhaber nicht bei einem eventuellen Missbrauch.

Um in solchen Fällen schnell reagieren zu können, sollten die Sperrnummern im Handy gespeichert sein - zum Beispiel unter dem Stichwort Sperrnummer oder EC-Karte.

Die Karten können rund um die Uhr unter 018 05 / 021 021 oder Tel.: 116 116 (für alle Sparkassen, aber auch die apoBank) gesperrt werden. Welche Bank welcher Sperrnummer angeschlossen ist, kann im Internet unter der Adresse www.kartensicherheit.de nachgelesen werden.

Mehr zum Thema
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Corona-Bonus für Pflegekräfte?

Steuerfreie Sonderzahlung

Corona-Bonus für Pflegekräfte?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden