FUNDSACHE

Stechmücken im Gleichklang

Veröffentlicht: 12.07.2006, 08:00 Uhr

Stechmücken kommunizieren mit ihren Geschlechtspartnern über das Fluggeräusch. Treffen sich ein Männchen und ein Weibchen der Art Toxorhynchites brevipalpis im Flug, passen beide ihr Summen an das des anderen an.

Finden sich hingegen zwei Individuen gleichen Geschlechts, verändern diese die Frequenz ihres Flügelschlages, so daß ihre Summtöne stark voneinander abweichen, haben die Briten Gabriella Gibson von der Universität von Greenwich und Ian Russell von der Universität von Sussex herausgefunden ("Current Biology", 16, 2006, 1311).

In ihrer Studie untersuchten sie die Summgeräusche von fliegenden Pärchen der Mücken und entdeckten dabei die Anpassung der Summgeräusche. Manchmal stimmten die Fluggeräusche der beiden Tiere letztlich sogar völlig überein. So finden die Stechmücken mit Kommunikation über die Fluggeräusche vor der Paarung Individuen des anderen Geschlechts. (ddp.vwd)

Mehr zum Thema

Corona-Beschränkungen

Wann kommt der Einstieg in den Ausstieg?

Arzt, Autor und Wissenschaftler

Nachruf auf Fritz Beske

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wann kommt der Einstieg in den Ausstieg?

Corona-Beschränkungen

Wann kommt der Einstieg in den Ausstieg?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden