Highlights 2010

Steinmeiers Nierenspende bringt Diskussion in Gang

Veröffentlicht:

AUGUST 2010: Ein Spitzenpolitiker bringt mit einer Nierenspende die Diskussion um eine Neuregelung der Organspende ins Rollen: Frank-Walter Steinmeier, Fraktionsvorsitzender der SPD im Bundestag, hat eine Niere an seine Ehefrau gespendet.

Daraufhin entsteht eine Debatte um die Änderung des Transplantationsgesetzes. Vor allem geht es um die Frage, ob es künftig eine Zustimmungs- oder eine Widerspruchsregelung geben soll.

Steinmeier treibt in den kommenden Monaten das Thema voran. Gemeinsam mit dem Fraktionsvorsitzenden Volker Kauder (CDU) arbeitet er an einem fraktionsübergreifenden Gesetzesvorschlag.

Allerdings dauert es bis zum Mai 2012, bis der Bundestag ein Gesetz dazu verabschiedet. Ab November 2012 soll die Entscheidungslösung in Kraft treten - Bürger sollen ihren Willen zur Organspende explizit äußern.

Gesetzliche und private Krankenkassen sollen ihre Versicherten in regelmäßigem Abstand zur Spendenbereitschaft befragen. Das soll dazu beitragen, die Zahl der Organspenden zu erhöhen.

Ob die Bemühungen fruchten, darf bezweifelt werden: Nach einen Transplantationsskandal an der Uniklinik Göttingen im Sommer 2012 setzen einige Krankenkassen ihre Kampagnen zur Organspende aus. (bee)

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Chronischer Pruritus: Heftigster Juckreiz

© Aleksej / stock.adobe.com

Therapeutischer Dreiklang

Was sich gegen ständiges Jucken tun lässt

Mehr Inzidenzen = ein guter Grund für den dritten Piks? Einige im Gesundheitssystem vertrauen dieser Rechnung.

© Fokussiert / stock.adobe.com

COVID-19-Pandemie

Hohe Inzidenz lässt Ruf nach mehr Drittimpfungen lauter werden