Gesellschaft

Strategien gegen Trüffel-Invasion

Veröffentlicht: 08.01.2007, 08:00 Uhr

Das chinesische Wirtschaftswunder macht selbst vor den traditionsreichen französischen Trüffeln nicht Halt. China, das jährlich rund 100 000 Tonnen der "schwarzen Diamanten" sammelt, hat jetzt den Franzosen den Rang abgelaufen. Frankreich will sich seinen Titel als "Trüffelland par excellence" allerdings zurückerobern und macht mit einer Aufklärungskampagne gegen die Invasion Front. Dabei wird auf den Qualitätsunterschied gesetzt. Das chinesische Importprodukt sei im Vergleich zu Trüffeln aus der Bourgogne oder dem Perigord geschmacksarm. (dpa)

Mehr zum Thema

Kommentar zu „„#innovationsland Deutschland“

Europa sucht die KI-Superstars

„Hart aber fair“

KBV-Chef will Corona-“Panikmodus“ beenden

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Mitarbeiter des Städtischen Krankenhauses und der Stadtwerke Kiel streiken vor dem Krankenhaus.

Tarifverhandlungen

Erste bundesweite Warnstreiks im Öffentlichen Dienst