TIPP DES TAGES

Tollwutrisiko im Urlaubsparadies

Veröffentlicht:

Bei Reisenden nach Bali und Indonesien sollte die Tollwut-Impfung erwogen werden, betont das CRM Centrum für Reisemedizin. 2011 sind 23 Menschen allein auf Bali der Tollwut zum Opfer gefallen.

Zuletzt starb dort im Dezember ein 18-jähriger, der sechs Monate zuvor von einem Hund gebissen worden war. Auf der Insel seien Immunglobuline zur Postexpositionsprophylaxe Mangelware.

Moderne Impfstoffe seien in einigen Zentren verfügbar (Bali International Medical Center und SOS Medika in Kuta, RS. Sanglah, Emergency Hospital in Denpasar). Auch in anderen Regionen Indonesiens ist die Tollwutgefahr erhöht.

Mehr zum Thema

Leitartikel

Kimmichs Impf-Bedenken und die Frage, wer was warum will

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Bayern-Spieler Joshua Kimmich beim Bundesligaspiel der Münchner gegen Hoffenheim.

© Sven Hoppe/dpa

Leitartikel

Kimmichs Impf-Bedenken und die Frage, wer was warum will

Die AU zur Vorlage bei der Krankenkasse – seit Oktober sollte diese auch elektronisch übermittelt werden können. Inzwischen reduziert sich offenbar auch die Fehlerquote.

© Ulrich Baumgarten / picture alliance

Exklusiv Nach holprigem Start

gematik: Bei elektronischer AU sinkt Fehlerquote deutlich