Gesellschaft

Transgene Schweine für mehr Spenderorgane

NEU-ISENBURG (eb). Transgene Schweine sollen künftig den Spenderorganmangel überwinden helfen.

Veröffentlicht:

Mit ihrer Hilfe wollen Wissenschaftler die Immunreaktion gegen fremdes Gewebe besser verstehen und letztlich unterdrücken, wie die Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München mitgeteilt hat.

Ein Ziel des mit 13 Millionen Euro geförderten Projektes ist es, neue transgene Schweinelinien zu entwickeln.

Bei ihnen sind bestimmte Gene in den Zellen blockiert und funktionelle Abschriften, die Eiweiße, stammen von menschlichen Genen, die keine Abstoßung hervorrufen und besser verträglich sind.

Mehr zum Thema

Für Corona-Impfstoff

„Spanischer Nobelpreis“ für BioNTech-Gründer

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Chronischer Pruritus: Heftigster Juckreiz

© Aleksej / stock.adobe.com

Therapeutischer Dreiklang

Was sich gegen ständiges Jucken tun lässt

Mehr Inzidenzen = ein guter Grund für den dritten Piks? Einige im Gesundheitssystem vertrauen dieser Rechnung.

© Fokussiert / stock.adobe.com

COVID-19-Pandemie

Hohe Inzidenz lässt Ruf nach mehr Drittimpfungen lauter werden