Tübinger Ärzteorchester wird 25 Jahre alt

Tübinger Ärzte zeigen ihr musikalisches Können.

Von Volker Rothfuss Veröffentlicht:
Unter der Leitung des Psychotherapeuten Norbert Kirchmann führt das Tübinger Ärzteorchester auch unbekannte Stücke auf.

Unter der Leitung des Psychotherapeuten Norbert Kirchmann führt das Tübinger Ärzteorchester auch unbekannte Stücke auf.

© Foto: privat

TÜBINGEN. Mit einem Konzert im Zwiefalter Münster feierten rund 60 Mediziner Anfang Juli das 25-jährige Jubiläum des Tübinger Ärzteorchesters. Das Ensemble nebst Chören und sechs Solisten brachte ein Oratorium mit rund 90 Musikern zur Aufführung.

Rund zehn Ärzteorchester gibt es in Deutschland, manche sind mehr als 35 Jahre alt. Das Ärzteorchester aus Tübingen musiziert zur Freude seines Publikums seit 25 Jahren. Der mittlerweile pensionierte Nervenarzt und Psychotherapeut Norbert Kirchmann, 66, gründete das Orchester im Jahr 1984 und leitet es bis heute. Die Mitglieder kommen aus dem Umfeld der Medizinischen Fakultät in Tübingen und dem Universitätsklinikum, sie sind Medizin-Professoren, Studenten, Assistenz- und niedergelassene Ärzte, die mit dem erfahrenen Dirigenten seine musikalischen Projekte umsetzen. Geprobt wird zwei Mal im Jahr an einem Wochenende in einem Kloster.

Das Tübinger Orchester ist für die Aufführung von musikalischen Raritäten wie zum Beispiel Stücken von Jules Massenet bekannt, führt aber auch mit 250 Mitwirkenden ein sakrales Werk auf. Im Herbst gibt es zur Abwechslung "main stream": das Klavierkonzert Nr. 1 von Peter Tschaikowsky.

Schlagworte:
Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Finanzierung der Telematikinfrastruktur

Streit um TI-Pauschale: KBV zieht Eilantrag zurück

Lesetipps
Mehrkosten für die Entbudgetierung der hausärztlichen Versorgung seien Investition in den Erhalt der Praxen, betont Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach. 

© Michael Kappeler / dpa

Kabinett winkt GVSG durch

Lauterbach macht Hausarztpraxen Mut: „Jede Leistung wird bezahlt“

Brücke zwischen zwei Steilklippen. Auf der Brücke stehen zwei Menschen.

© Usman / stock.adobe.com

Aktuelle Forschung

Antikörper – die Verkuppler der Krebsmedizin

Heiße Nächte können nicht nur nervig sein. Sie gehen auch mit einem höheren Risiko für Schlaganfälle einher, so das Ergebnis einer Studie aus München und Augsburg.

© samuel / stock.adobe.com

Studie mit Daten zu 11.000 Schlaganfällen

Tropische Nächte sind offenbar ein Risikofaktor für Schlaganfälle