FUNDSACHE

Wer hat die schönsten Beine?

Veröffentlicht: 23.01.2008, 05:00 Uhr

Polnische Wissenschaftler glauben herausgefunden zu haben, warum nicht 1,85-Meter-Models, sondern die knapp über 1,50 Meter kleine australische Popsängerin Kylie Minogue als Frau mit den schönsten Beinen der Welt gilt: Es kommt auf die Proportionen an!

Dr. Boguslaw Pawlowski und sein Team von der Universität Wroclaw haben 218 weiblichen und männlichen Probanden Silhouetten von Frauen vorgelegt, die nach Attraktivität bewertet werden sollten. Wie die Online-Agentur Ananova berichtet, berechneten die Forscher aufgrund der gewonnenen Daten das ideale Verhältnis zwischen Körper- und Beinlänge.

Danach müsste eine 1,62 Meter große Frau 77,50 Zentimeter lange Beine haben, um das Ideal zu erreichen. Frauen, deren Beine zehn Prozent länger sind, gelten als weniger attraktiv, so das überraschende Ergebnis. Kylie Minogues Beine dagegen haben im Verhältnis zu ihrem Körper das Idealmaß. (Smi)

Mehr zum Thema

Wege in die Niederlassung

Mit Tschechow als Vorbild zur Allgemeinmedizin

Infektionsrate, Letalität und Co

Die Erkenntnisse aus der Coronavirus-Studie in Heinsberg

Corona-Beschränkungen

Bundesregierung sieht Silberstreif am Horizont

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Die Erkenntnisse aus der Coronavirus-Studie in Heinsberg

Infektionsrate, Letalität und Co

Die Erkenntnisse aus der Coronavirus-Studie in Heinsberg

Telefonkonsultation muss Ausnahme bleiben

KBV-Chef Gassen

Telefonkonsultation muss Ausnahme bleiben

Existenzsorgen bei Laborärzten

Weniger Aufträge durch Corona

Existenzsorgen bei Laborärzten

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden