TIPP DES TAGES

Wieder Wechselzeit bei Autoversicherung

Veröffentlicht:

Es ist wieder so weit: Wer mit den Leistungen seiner Kfz-Versicherung unzufrieden ist oder eine günstigere Police sucht, kann bis zum 30. November wechseln. Ein recht guter Überblick über die Versicherer und deren Tarife ist unter www.aspectonline.de zu finden.

Dort sind aktuell mehr als 70 Gesellschaften mit 135 Tarifen gelistet. Bis zu 500 Euro im Jahr lassen sich nach Expertenmeinung sparen, wenn ein Versicherter von einem teuren zu einem der billigsten Anbieter wechselt.

Vor einem Wechsel ist aber auch ein Vergleich der Bedingungen erforderlich! Manche Versicherer zum Beispiel erhöhen nicht sofort den Beitrag, wenn es nach einer längeren Zeit unfallfreien Fahrens doch mal einen Schaden gibt.

Mehr zum Thema

Robert Koch-Institut

Vierjährige hatte doch keine Affenpocken

Deutsche Alzheimer Gesellschaft

Deutlich mehr jüngere Demenz-Erkrankte als gedacht

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
„Zeitnahe ärztliche Behandlung“ in Gefahr? Der Streit um das geplante Aus der Neupatientenregelung für Praxen dauert an.

© ArtmannWitte / stock.adobe.com

TSVG-Neupatientenregelung

KBV ruft Arztpraxen auf: Protestbrief gegen Sparpläne unterzeichnen

Wird immer wieder von Patienten nachgefragt: Akupunktur bei Schmerzen.

© Max Tactic / stock.adobe.com

Daten von 44 Studien

Metaanalyse bestätigt: Akupunktur reduziert Kreuzschmerzen

Bei Herzinsuffizienz soll laut Leitlinien eine Therapie mit vier Standardmedikamenten angestrebt werden.

© freshidea / stock.adobe.com

Aktuelle Empfehlungen

Herzschwäche: SGLT2-Hemmer sind neue Säule der Therapie