„ÄrzteTag“-Podcast

Reinhard Busse: „Mehr Geld für Prävention gefährdet nicht die Kranken!“

Gerät die medizinische Versorgung ins Hintertreffen, wenn die Vergütung der Ärzte mehr auf Prävention setzen würde? Nein, sagt Professor Reinhard Busse. Warum, das erklärt er im „ÄrzteTag“.

Von Denis NößlerDenis Nößler Veröffentlicht: 25.09.2020, 16:58 Uhr
Reinhard Busse bei einer der Zukunftswerkstätten zur Gesundheitsvorsorge der Zukunft

Reinhard Busse bei einer der Zukunftswerkstätten zur Gesundheitsvorsorge der Zukunft

© Stephanie Pilick

Zehn Leitprinzipien, Maßnahmen und Rahmenbedingungen für die Gesundheitsvorsorge der Zukunft – am Donnerstagabend (24. September) wurde in Berlin die „Berliner Erklärung“ vorgestellt. Über 40 Experten aus dem Gesundheitswesen haben über ein Jahr lang daran getüftelt.

Wieso es diese Erklärung braucht, darüber haben wir mit dem Gesundheitsökonomen Professor Reinhard Busse von der TU Berlin gesprochen. Er ist Schirmherr der Initiative. In dieser „ÄrzteTag“-Episode erklärt er, weshalb das Verkehrsministerium sich dringend um Gesundheit kümmern muss und was die Initiative noch in der Bundesregierung ändern würde.

Wir sprechen auch über die Rolle der Gesundheitsämter und warum es dort mehr als nur Ärzte geben sollte. Busse erklärt außerdem, dass die medizinische Versorgung kranker Menschen nicht leiden wird, wenn mehr Geld für die Prävention ausgegeben wird. (Dauer: 16:06 Minuten)

Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

KIM könnte die Digitalisierung in der Arztpraxis beflügeln

„ÄrzteTag“-Podcast

Wie die Corona-Pandemie uns auf die Leber schlägt

„ÄrzteTag“‘-Podcast

Was eine Medizinstudentin an ihrer Ausbildung ändern würde

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Herzecho: Ein kardiologischer Check vor der Gelenkersatz-Op lohnt sich vor allem bei älteren Patienten und solchen mit positiver Familienanamnese.

Auch bei asymptomatischen Patienten

Vor der Gelenkersatz-Op nach kardialen Risiken fahnden!

Vitamin D zur Supplementierung. Das Vitamin hemmt die Karzinogenese und die Tumorprogression nach Daten von In-vitro- und Tierexperimenten.

Seltener Metastasen

Hilft Vitamin D doch gegen Krebs?