Berufspolitik

180 Paare erhalten Zuschuss für die IVF-Behandlung

Veröffentlicht: 06.07.2009, 09:00 Uhr

BERLIN (dpa). In Sachsen, das als erstes Bundesland Zuschüsse für die künstliche Befruchtung zahlt, ist in den ersten drei Monaten seit dem Start des Programms 180 Mal eine solche Hilfe gewährt worden. Das berichtete Landessozialministerin Christine Clauß (CDU).

Der Vorreiter Sachsen zahlt ungewollt kinderlosen Ehepaaren seit diesem März für die zweite und dritte Behandlung eine Pauschale von jeweils bis zu 900 Euro, für die vierte bis zu 1800 Euro. Die erste werde von den Krankenkassen bezahlt, sagte ein Sprecher.

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden