Betriebskrankenkassen

40 Millionen Euro Überschuss

Veröffentlicht:

BERLIN. Die Betriebskrankenkassen haben im zweiten Quartal dieses Jahres einen Überschuss von rund 40 Millionen Euro erzielt. Das teilte der BKK-Dachverband mit, der 82 Betriebskrankenkassen vertritt.

Im ersten Quartal hatte das Plus bei 38 Millionen Euro gelegen. Hingegen war im ersten Halbjahr 2015 noch ein Defizit von 127 Millionen Euro aufgelaufen.

Damit setzt sich die Serie positiver Quartalsmeldungen der Kassen fort: Am Mittwoch hatten die Ersatzkassen (316 Millionen Euro) und die Innungskassen (21 Millionen Euro) Überschüsse gemeldet (die "Ärzte Zeitung" berichtete in ihrer App-Ausgabe).

Kassen profitieren wie alle Sozialversicherungen von der guten Konjunktur: Im ersten Halbjahr sind die Beitragszahlungen an die Sozialversicherungen um 4,2 Prozent auf 253 Milliarden Euro gestiegen, meldete das Statistische Bundesamt. (fst)

Mehr zum Thema

Gemeinsamer Bundesausschuss zu NIPT

Öffentliches Verfahren zu Trisomie-Tests

Bundestagswahl

TK-Umfrage: Gesundheit als Wahlthema?

Digitale Gesundheit

Axa Kranken geht mit Microsoft in die Cloud

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wo sich sonst der „Fliegende Kuhstall“ dreht, wird jetzt geimpft: Karls Erlebnisdorf in Rövershagen.

„ÄrzteTag“-Podcast

900 Dosen AstraZeneca an einem Tag? Ein Hausarzt sagt, wie‘s geht