Baden-Württemberg

AOK übernimmt Kosten für Glukose-Messgeräte

Veröffentlicht:

STUTTGART. Die Kosten für Geräte zur kontinuierlichen Glukosemessung bei insulinpflichtigen Diabetikern übernimmt die AOK Baden-Württemberg künftig komplett. Dafür wurde ein neuer Facharztvertrag geschlossen, der Bezug und Handhabung der Geräte regelt, teilt die Krankenkasse mit.

Der Vertrag biete Erst- und Folgeschulungen sowie eine kontinuierliche intensive Betreuung der Patienten in diabetologischen Schwerpunktpraxen. Außerdem decke der Vertrag die Versorgung mit Insulinpumpen und die Betreuung von Patienten mit Gestationsdiabetes ab. Teilnehmen können Versicherte mit entsprechender Indikationsstellung, die sich am Facharzt-Programm beteiligen, heißt es in der Mitteilung. (eb)

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Hauptstadtkorrespondent Thomas Hommel über den Politikstil in Corona-Krisenzeiten und den nötigen Teamgeist.

© Porträt: Michaela Illian | Image Source / Getty Images / iStock

Leitartikel

Politikstil in Corona-Krisenzeiten: Haltet die Abwehrmauer zusammen!