Südwesten

AOK will Selektivverträge für alle

Erst kam der Hausarztvertrag, dann folgten einzelne Facharztverträge. Jetzt will die AOK Baden-Württemberg bis 2015 sämtliche Fachgruppen erreichen.

Veröffentlicht: 11.10.2012, 17:01 Uhr

STUTTGART (cw). Die AOK Baden-Württemberg will bis 2015 eine sämtliche Fachgruppen abdeckende Selektivversorgung anbieten. Das kündigt die Kasse in ihrem jüngsten Geschäftsbericht an.

Neben dem Hausarztvertrag, an dem laut AOK aktuell rund 3500 Allgemeinmediziner teilnehmen, gibt es bereits Facharztverträge mit Kardiologen, Gastroenterologen und Psychotherapeuten.

Ein weiterer Vertrag werde mit dem Orthopädenverband gerade verhandelt. "Schritt für Schritt werden die Facharztgruppen komplettiert", heißt es in dem Kassenbericht. In den Hausarztvertrag hätten sich mittlerweile 1,1 Millionen AOK-Versicherte eingeschrieben.

Insgesamt waren 2011 im Ländle knapp 3,8 Millionen Menschen bei der Ortskrankenkasse versichert. Für die hausarztzentrierte Versorgung seien 2011 rund 250 Millionen Euro ausgegeben worden.

180 Millionen Euro resultierten aus der bereinigten Gesamtvergütung an die KV, 70 Millionen aus Einsparungen etwa bei den Kosten für Arzneimittel und stationäre Behandlungen.

An den Facharztprogrammen nähmen derzeit mehr als 100.000 Versicherte sowie rund 600 Niedergelassene teil. Sowohl Ärzte als auch Patienten seien mit diesen Programmen zufrieden, heißt es.

97 Prozent der teilnehmenden AOK-Kunden hätten sich einer Forsa-Umfrage zufolge entsprechend zustimmend geäußert. Bei den Fachärzten habe eine eigene Befragung über 80 Prozent positive Resonanz ergeben.

Mehr zum Thema

Bei Niedrig-Risiko-Prostatakrebs

Brachytherapie künftig auch ambulant möglich

Barmer Report

Zahl der Krankenhausfälle steigt

Altenpflege

Neuer Personalmix soll Pflegeheime entlasten

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Muster auf Basis des Maschinellen Lernens erkennen, ist eine Stärke, die Künstliche Intelligenz zum Beispiel bei der Diagnostik einbringen könnte.

Enquete-Kommission

Der Arzt steht über der Künstlichen Intelligenz

Erblindung kann eine Komplikation bei Großgefäßvaskulitis sein (Symbolbild).

22 Empfehlungen

Interdisziplinäre Leitlinie zu Großgefäßvaskulitiden