Berufspolitik

Ärzte fürchten Privileg der Allgemeinmedizin

BERLIN (af). Der Vorsitzende des NAV-Virchow-Bundes, Dr. Dirk Heinrich, lehnt Pläne der Gesundheitsminister der Länder für das Praktische Jahr ab.

Veröffentlicht:

Studierende sollen verpflichtet werden, das Wahltertial in einer Hausarztpraxis zu leisten.

Das sei eine einseitige Bevorzugung der Allgemeinmedizin vor den anderen Fachdisziplinen, teilte Heinrich mit. Zudem seien darauf weder Fakultäten noch Hausarztpraxen vorbereitet.

Kleine Fachgebiete ständen im Abseits, wenn die Regelung in die Approbationsordnung käme, kritisiert auch Professor Werner Schlake, Präsident des Bundesverbandes Deutscher Pathologen.

Mehr zum Thema
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Impfzentrum der Marke Eigenbau in Peine.

© Dr. Lars Peters

COVID-19-Impfung im früheren Getränkemarkt

Hausarzt richtet Corona-Impfzentrum ein – auf eigene Kosten

IT-Sicherheit in der Praxis: Als „die Atemschutzmaske des Computers“ titulierte der Heidelberger Cyberschutz-Auditor Mark Peters die Firewall.

© Michaela Schneider

Cyberschutz für Arztpraxen

Vom Passwort als Desinfektionsmittel