Arzneimittelpolitik

Ärzte verordnen immer häufiger Generika

Veröffentlicht:

BERLIN (eb). Etwa 422 Millionen Generika wurden im vergangenen Jahr an gesetzlich versicherte Patienten abgeben, meldet der Branchenverband Pro Generika.

Generika hatten im Dezember 2009 einen durchschnittlichen Apothekenabgabepreis von 19,12 Euro. Die vergleichbaren Erstanbieterprodukte haben im Schnitt 37,81 Euro gekostet. Mit der Abgabe der Generika habe man demnach das GKV-System 2009 um 7,9 Milliarden Euro entlastet, so der Verband. Nach Ansicht von Pro Generika vertrauten Ärzte inzwischen mehr auf die patentfreien Arzneimittel und würden diese auch häufiger verschreiben.

Mehr zum Thema

Sechste Corona-Vakzine

Klassischer Corona-Totimpfstoff für Europa zugelassen

Schlagworte
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Auch im Notdienst kann Fernbehandlung eine Option sein.

© M.Dörr & M.Frommherz / stock.adobe.com

Keine Mengenbegrenzung

Videosprechstunden im Notdienst? Ab Juli möglich!