BMG

Approbationsordnung soll geändert werden

BERLIN (bee). Das Bundesgesundheitsministerium plant eine Änderung an der ersten Novelle der Approbationsordnung, die im Juli beschlossen wurde.

Veröffentlicht:

In der Novelle wurde eine einmonatige Famulatur in einer Hausarztpraxis festgelegt.

Da auch der Termin für den Zweiten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung geändert wurde, müssen Studenten, die bereits im klinischen Studienabschnitt sind, nun rückwirkend eine Famulatur in der Hausarztpraxis nachweisen.

Die notwendigen Übergangsregelungen werden im BMG-Referentenentwurf nur "halbherzig" angegangen, erklärt der Medizinische Fakultätentag in einer Mitteilung.

Mehr zum Thema

Reaktion auf Verordnungsentwurf

Testverordnung: „Demotivierendes Zeichen“

Schlagworte
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Tedros Adhanom Ghebreyesus, Generaldirektor der WHO: „Ich bin tief besorgt über die Ausbreitung der Affenpocken, die nun in mehr als 50 Ländern nachgewiesen wurden“. (Archivbild)

© Salvatore Di Nolfi / KEYSTONE / dpa

Gehäufte Infektionen

WHO: Affenpocken keine internationale Notlage