Expertenschätzung

Auch 2017 wird der Beitragssatz weiter steigen

Veröffentlicht:

BERLIN. Nach einem Anstieg der Krankenkassenbeiträge 2016 müssen GKV-Mitglieder nach Expertenschätzung weiter mit Steigerungen rechnen. Im kommenden Jahr dürfte der Durchschnittsbeitrag laut offizieller Schätzung um 0,2 Prozentpunkte auf 15,7 Prozent steigen.

Das geht aus den Rahmendaten des Schätzerkreises beim Bundesversicherungsamt (BVA) hervor. Für 2016 wird ein Anstieg der Beitragseinnahmen von vier Prozent prognostiziert. Zugleich erwarten die Experten eine Zunahme der Ausgaben um 5,4 Prozent.

Der Gesundheitsökonom Professor Jürgen Wasem hält für 2017 eine weitere Steigerung um 0,3 Punkte für realistisch. Grund sei die Kostenentwicklung. "Ich rechne 2017 mit Mehrausgaben von 5,5 Prozent für die Krankenhäuser und mindestens 3,5 Prozent für Arzneimittel", sagte Wasem der "Bild"-Zeitung.

Unterdessen geht die Beitragsschere zwischen den Kassen voraussichtlich weiter auf. Die AOK Plus etwa hatte bereits im August angekündigt, ihren Beitragssatz auch 2016 bei 14,9 Prozent zu belassen. Andere Kassen wie etwa die IKK Nord mussten bereits im Juli den Zusatzbeitrag auf 1,3 Prozent erhöhen.Unterdessen ist aus der Opposition und der SPD-Linken der Ruf nach einer Rückkehr zur Beitragsparität von Arbeitgebers und -nehmern laut geworden. (dpa/eb)

Mehr zum Thema

Erfolgreiche Sondierung

Das plant die Ampelkoalition im Bereich Gesundheit

Ambulantisierung der Medizin

Barmer will mehr Vertragsarzt und weniger Krankenhaus

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Zeitgenössischer Kupferstich von William T. G. Morton und Kollegen im Massachusetts General Hospital in Boston. Mittels eines Glaskolbens führte Morton die Äthernarkose vor.

© akg-images / picture-alliance

175 Jahre Anästhesie

Triumph über den Schmerz

Nach erfolgreicher Sondierungswoche (v.l.n.r): Robert Habeck und Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz und FDP-Chef Christian Lindner am Freitag in Berlin.

© Kay Nietfeld/picture alliance

Erfolgreiche Sondierung

Das plant die Ampelkoalition im Bereich Gesundheit