Altenpflege

Azubis sollen kostenfreie Ausbildung erhalten

KIEL (di). Schleswig-Holstein will die Altenpflegeausbildung innerhalb der kommenden Jahre für alle Auszubildenden kostenfrei machen.

Veröffentlicht: 11.10.2012, 11:05 Uhr

Zunächst werden 400 weitere Ausbildungsplätze gefördert, ihre Zahl steigt damit auf 1600 im Norden.

Sozialministerin Kristin Alheit (SPD) zählt die Schaffung bedarfsgerechter Angebote für pflegebedürftige Menschen "zu den wichtigsten Aufgaben sozialstaatlicher Daseinsvorsorge". Sie forderte zugleich, den Pflegekräften mehr Anerkennung entgegen zu bringen.

Dies sei aber weniger über Imagekampagnen zu erzielen als über angemessene Arbeitsbedingungen - angefangen bei einer zeitgemäßen Ausbildung, die den Einstieg erleichtert, Aufstieg ermöglicht und den Ansprüchen zeitgemäßer Pflegequalität entspricht.

Alheit setzt auch auf Umschulungen zur Pflegefachkraft, um den steigenden Bedarf zu decken. In Schleswig-Holstein arbeiten rund 37.000 Beschäftigte in der Altenpflege, davon 8000 Altenpflegefachkräfte.

Nach einer Bedarfseinschätzung aus dem Frühjahr wird bis zum Jahr 2020 die Zahl der Beschäftigten in der Altenpflege um rund 11.000 Arbeitskräfte steigen.

Mehr zum Thema
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Studie mit schwer Erkrankten

Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Was die Corona-Pandemie für Krisenregionen bedeutet

„ÄrzteTag“-Podcast

Was die Corona-Pandemie für Krisenregionen bedeutet

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden