Krankenkassen

BKK Mobil Oil erhöht Zusatzbeitrag auf 1,1 Prozent

Veröffentlicht: 12.04.2016, 18:00 Uhr

BERLIN. Die BKK Mobil Oil hat zum 1. April den Zusatzbeitrag um 0,3 Punkte auf 1,1 Prozent erhöht. Die Höhe entspricht damit exakt dem Durchschnittsbeitragssatz von 15,7 Prozent. Zur Begründung führt die Kasse mit rund einer Million Versicherten an, erst seit Kurzem lägen ihr genaue Zahlen über die Ausgabensteigerungen für 2015 vor. So seien die Ausgaben etwa für den stationären Sektor um 55 Millionen Euro gestiegen, heißt es. Zudem habe man erst im Februar erfahren, "dass die Zuweisungen aus dem Gesundheitsfonds für die Jahre 2015 und 2016 nachträglich gekürzt werden". Die Kasse wollte auf "vorsorgliche" Beitragsanpassungen zum Jahresbeginn verzichten, heißt es. Zum 1. Januar hatten über 50 Kassen ihre Zusatzbeiträge erhöht. (fst)

Mehr zum Thema

GKV-Finanzen

Zuweisungen an Kassen bleiben 2020 stabil

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Warum die Krebsrate bei jungen Menschen steigt

Präventionsdefizit

Warum die Krebsrate bei jungen Menschen steigt

Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Studie mit schwer Erkrankten

Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden