Berufspolitik

Baugewerbe warnt vor Förder-Stopp

BERLIN (fst). Sparen mit teuren Folgewirkungen wirft der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes der Bundesregierung vor. Im Haushaltsentwurf für 2012 sei kein Geld mehr für das KfW-Programm "Altersgerechter Umbau" vorgesehen.

Veröffentlicht: 23.08.2011, 16:26 Uhr

Im laufenden Jahr seien es noch 100 Millionen Euro. Angesichts der demografischen Entwicklung müssten bis 2020 drei Millionen barrierefreie Wohnungen zusätzlich geschaffen werden.

Wird das selbständige Wohnen im Alter gefördert, entlaste das die Pflegekassen um bis zu 1900 Euro pro Monat, wenn ambulant statt stationär gepflegt wird.

Mehr zum Thema
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Zwei große COVID-19-Studien zurückgezogen

Hydroxychloroquin und Antihypertensiva

Zwei große COVID-19-Studien zurückgezogen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden