BfArM und PEI

Behörden veröffentlichen Bulletin zur Arzneisicherheit

Veröffentlicht:

LANGEN. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) und das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) haben die erste Ausgabe ihres "Bulletin zur Arzneimittelsicherheit" in diesem Jahr veröffentlicht. Themen sind: Risiko von Aortenaneurysmen und -dissektionen unter Gabe von Fluorchinolonen, Sicherheitsprofil Gadolinium-haltiger Kontrastmittel, Pharmakovigilanz von Impfstoffen im Jahr 2015 und Forschung im Bereich unerwünschter Arzneimittelwirkungen. In der Vierteljahresschrift wird über aktuelle Risikobewertungen von Arzneimitteln informiert. (eb)

Das Bulletin im Internet unter: www.pei.de, "Bulletin zur Arzneimittelsicherheit" in Suchmaske

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Lebererkrankungen

17 hepatotoxische Medikamente in Studie identifiziert

Postoperative Infektionen

Appendektomie: Vorsicht bei systemischen Glukokortikoiden!

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Lebererkrankungen

17 hepatotoxische Medikamente in Studie identifiziert

Transplantationen

Abgeordnete starten neuen Anlauf für Widerspruchslösung

Lesetipps
Hört die KI künftig in Praxis- und Klinikalltag mit? Beim Healthcare Hackathon in Berlin wurden gleich mehrere Szenarien getestet, bei denen eine Art Alexa etwa bei der pflegerischen Aufnahme unterstützt.

© Andrey Popov / stock.adobe.com

Healthcare Hackathon

Wie KI zur echten Praxis- und Klinikhilfe wird

Prof. Dr. med. Jürgen Windeler, Arzt und Professor für Medizinische Biometrie und Klinische Epidemiologie, in der Redaktion der Ärzte Zeitung in Berlin.

© Marco Urban für die Ärzte Zeitung

Jürgen Windeler im Interview

„Das Gesundes-Herz-Gesetz ist völlig gaga!“