Brandenburg

Bereitschaft: Sechste Praxis gestartet

Veröffentlicht:

KÖNIGS WUSTERHAUSEN. Die KV Brandenburg (KVBB) hat eine neue Bereitschaftsdienstpraxis eröffnet. Am Achenbach-Krankenhaus des Klinikums Dahme-Spreewald in Königs Wusterhausen versorgen seit 3. April niedergelassene Ärzte außerhalb der Sprechstundenzeiten Patienten mit akuten, aber nicht lebensbedrohlichen Erkrankungen.

Es ist die sechste Bereitschaftspraxis in Brandenburg. Sie erfüllt die Funktionen der gesetzlich geforderten Portalpraxen.

"Wir ergänzen damit in Königs Wusterhausen den etablierten ärztlichen Bereitschaftsdienst in seiner jetzigen Form", so der neue KV-Chef Dr. Peter Noack. Er misst der Praxis doppelten Pilotcharakter bei, weil nicht nur die ambulante Versorgung am Krankenhaus durch niedergelassene Ärzte ergänzt wird. Zusätzlich sollen Anrufer, die die KV über die bundesweite Bereitschaftsdienst-Rufnummer 116 117 erreichen, erstmals in die Praxis gesteuert werden. Die KV betreibt die Praxis in Kooperation mit dem Krankenhaus des Klinikums Dahme-Spreewald.

Klinikums-Geschäftsführer Michael Kabiersch sieht dadurch die Notaufnahme des Krankenhauses entlastet. 2016 haben 43.000 Patienten die Notfallambulanz des Achenbach-Krankenhauses aufgesucht. "Viele von ihnen kommen zu uns, obwohl sie auch einen Hausarzt hätten aufsuchen können. Für diese Fälle schaffen wir durch die Kooperation mit der KVRegioMed Praxis das richtige Angebot", so Kabiersch.(ami)

Mehr zum Thema

Praxisertrag steigern

Wie Hautarztpraxen mit digitalen Anwendungen dazu gewinnen

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lang andauernde COVID-19 plus Evolutionsdruck durch virustatische Therapie begünstigt die Bildung von SARS-CoV-2-Mutanten.

© Mongkolchon / stock.adobe.com

Studie mit COVID-Langzeitkranken

Virustatika könnten Bildung neuer SARS-CoV-2-Varianten fördern

„Zeitnahe ärztliche Behandlung“ in Gefahr? Der Streit um das geplante Aus der Neupatientenregelung für Praxen dauert an.

© ArtmannWitte / stock.adobe.com

TSVG-Neupatientenregelung

KBV ruft Arztpraxen auf: Protestbrief gegen Sparpläne unterzeichnen

Pandemie mit Folgen: Laut Forschern ist die Lebenserwartung in Teilen Deutschlands in den Corona-Jahren 2020 und 2021 stark zurückgegangen.

© Jochen Tack/picture alliance

Coronavirus

Lebenserwartung in Pandemiejahren teils deutlich gesunken