Berlin gegen EU-Regeln für Organspende

Veröffentlicht:

BERLIN (HL). Gesundheitspolitiker aller Fraktionen lehnen es ab, dass die EU-Kommission Einfluss auf die nationalen ethischen Standards der Organspende nehmen will.

Hintergrund ist, dass die EU-Kommission Regelungen zur Organspende und -transplantation plant, um Problemen wie Transplantationsrisiken, Organmangel und illegalem Organhandel zu begegnen.

Dagegen setzt die CDU/CSU-Fraktion im Gesundheitsausschuss eine Initiative, wonach der medizinische und ethische Standard des deutschen Transplantationsgesetzes aufrecht erhalten werden soll. Das dürfe nicht in Frage gestellt werden, so Hubert Hüppe (CDU). Regelungen zur Organspende und zur medizinischen Verwendung lägen nicht in der EU-Kompetenz. Hier gelte das Subsidiaritätsprinzip.

Schlagworte:
Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Interview

„Weniger Kunststoff, weniger Verpackungsmüll bei Impfstoffen“

Antidiabetika senken MPN-Risiko

Weniger myeloproliferative Neoplasien unter Metformin

Lesetipps